Winzersekt

Winzersekt

 

 

Als Winzersekt bezeichnet man in Deutschland und Österreich (dort auch Hauersekt) nach speziellen Standards produzierte Schaumweine. Das Kellereiverfahren ähnelt dem von Champagner und Cremant. Winzersekt ist ein individuelles Produkt eines einzigen Weinbauers. Somit dürfen auch Cuveés nur aus dem gleichen Anbau stammen und können gegebenenfalls sogar sortenrein sein.

Grundsätzlich wird dazu ein Sektgrundwein aus eigenem Anbau und eine Dosage des gleichen Weinguts eingesetzt. Deutsche Winzersekte werden vor allem aus Trauben der folgenden Rebsorten produziert: Riesling, Chardonnay, Elbling, Silvaner, DornfelderWeißburgunder und Spätburgunder. Die Rebsorten werden teilweise verschnitten, um eine optimale Qualität zu erreichen. Die zweite Gärungsstufe wird grundsätzlich nach dem Abfüllen in Flaschen, als Flaschengärung, durchgeführt.

Nach dem Degorgieren wird das Restvolumen der Flasche mit Rohsekt des eigenen Weinguts befüllt.

Das Etikett einer Flasche Winzersekt enthält Angaben zum Weinbaubetrieb, der Rebsorte und zum Jahrgang und kennzeichnet damit den hohen Qualitätsstandard der individuellen Marke. Schauen Sie auf die Website Wine24.de, um einige Winzersektsorten kennenzulernen.

 

Zurück

WARENKORB

Ihr Warenkorb ist leer.

KUNDENKONTO

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

WINZER

SUCHE